Aus der Serie Die Kraft der Vorstellung ereignet sich, 2011
Acryl, Binder, Bleistift, Buntstift, Wasser, Zeichentusche auf Papier, 29,7 x 42 cm


 

Diese drei Farbigen Arbeiten auf Papier befinden sich im Besitz

der Graphothek Berlin-Reinickendorf.  ∙  weiterlesen

 

Jede der drei mixed-media Arbeiten lädt zu ganz unterschiedlichen Reisen in die Imagination ein. Bei Bild I etwa mag der gelb-rote Streifenwechsel in der rechten Bildhälfte Anlass geben für die Assoziation mit einer der ältesten Flaggen Europas, der katalanischen Senyera. Und sogleich befindet man sich mittendrin in Barcelonas pulsierender Altstadt, imaginiert Farben, Licht, Schatten, Klänge und Gerüche der katalanischen Metropole. Dem Künstler ist es in der Tat gelungen „den Blick des Reisenden in die Ferne und aus der Distanz zurück” zu thematisieren, wie es auf seiner Homepage heißt.

 

Frank K. Richter-Hoffmann, 1979 in Dresden geboren, hat u.a. an der dortigen Hochschule für Bildende Künste studiert und arbeitet heute im eigenen Atelier in der Dresdner Neustadt. Nach dem Studium machte er es sich zum Motto, aus dem Dresdener „Canaletto-Blick herauszutreten”, Tradition und Beschaulichkeit zurückzulassen und neue Wege zu gehen – „hinein in den Alltag”.

 

Wie die obigen Ausführungen zu Bild I zeigen, haben Richter-Hoffmanns Werke auch bei der Verfasserin dieser Zeilen innere Farb- und Klangwelten entstehen lassen. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte, der kann der Graphothek einen Besuch abstatten, wo die Werke derzeit noch ausgehängt sind – Reservierungen für die Ausleihe liegen bereits vor.

 

© Uta Mansmann (Berlin | 2011)

 

Logo